von R. Lietz

Volleyball

Herren halten die Klasse - Damen spielen um den Aufstieg

Wie nah Freud und Leid zusammenliegen können, war am letzten Spieltag der Volleyball-Herren-Bezirksliga am 11.03. in der Ufgauhalle zu erleben. Die Herren des FT Forchheim mussten im direkten Duell gegen Post Südstadt Karlsruhe einen Absteiger unter sich ausspielen. Die Tabellenkonstellation erforderte einen 3:0 Sieg für die Gastgeber, bei einem knapperen Ergebnis wäre das folgende Spiel gegen den Aufstiegsaspiranten VT Hagsfeld von Bedeutung gewesen. Am Ende stand nach einem hervorragenden Spiel der benötigte 3:0-Sieg an der Anzeigetafel. Entsprechend groß war die Freude auf Seiten der Rheinstettener aber auch die Enttäuschung auf der anderen Seite des Netzes. Damit war das abschließende Spiel (1:3 gegen VT Hagsfeld) nicht mehr von Bedeutung und am letzten Spieltag der Sprung von den Abstiegsplätzen gelungen.
Deutlich erfolgreicher spielen die Damen in dieser Saison in der Bezirksklasse. Nach zwei weiteren Heimsiegen (3:1 gegen TV Au am Rhein und 3:0 gegen VC Neureut 2) liegen die Damen nur wegen des schlechteren Satzquotienten auf Rang 3 der Tabelle. Der zweite Platz könnte zum Aufstieg berechtigen und genau dieser soll am letzten Spieltag noch erobert werden. Am Samstag, den 17.03. empfangen die Volleyballerinnen ab 15:00 in der Keltenhalle die Teams des CVJM Neureut und SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim 2. Alle Chancen liegen in den eigenen Händen, denn schon 4 Punkte aus den beiden Spielen (das entspricht zum Beispiel einem 3:1-Sieg und einer 2:3-Niederlage) reichen aus, um noch einen Platz nach oben zu klettern. Entsprechend motiviert sind die Damen und freuen sich über alle Zuschauer, die den Weg in die Keltenhalle finden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.