von K. Burkart

TV Mörsch II - FT Forchheim II

TV Mörsch II - FT Forchheim II 1:0 (0:0)

Bittere Niederlage beim zweiten Derby der Saison

Mit breiter Brust und zwei Siegen im Rücken trat unsere Reserve am vergangenen Sonntag zum Derby beim TV Mörsch an und wollte die Leistung aus den zuvor gezeigten Spielen bestätigen.
Das Trainergespann Nold/Enke musste die Startelf der Vorwoche gleich auf mehreren Positionen neu besetzen und urlaubsbedingt auf Bakayoko und Kungl verzichten. Auch Torhüter Robin Leonhardt, der zuvor mit einer überragenden Leistung über 180 Minuten glänzte, fiel aufgrund einer Schulterverletzung zumindest auf seiner angestammten Position aus und wurde von Alt-Herren-Torhüter Burkart zwischen den Pfosten vertreten. Den Offensivplatz von Helfrich, der an diesem Tag in die erste Mannschaft aufrückte, nahm FTF-Legende Stephan Vögele ein.

Die erste Hälfte des Spiels gestaltete sich recht ausgeglichen so daß es für keine der beiden Mannschaften zu eindeutigen Situationen vor dem Tor kam und man ging nach einer Hand voll Standardsituationen und vereinzelten Weitschüssen torlos in die Pause.
Mitte der zweiten Halbzeit erhöhte der TV Mörsch deutlich den Druck auf das Forchheimer Gehäuse und kam so immer wieder zu gefährlichen Situationen vor dem Tor die jedoch von Innenverteidigung oder Torhüter vereitelt werden konnten.
In der 89. Spielminute war das Glück dann letztendlich nicht auf unserer Seite als ein Mörscher Pass in die Spitze nicht rechtzeitig geklärt werden konnte und sich dem Mörscher Stürmer Holger Barczyk so die Chance eröffnete den Führungstreffer zu erzielen. Dieser ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und schob kurz vor dem Abpfiff zum 1:0 ein.
In der Nachspielzeit warf man schließlich alles nach vorne, kam aber lediglich nochmals zu einem gefährlichen Fernschuss, der vom Mörscher Schlussmann über die Latte gelenkt werden konnte.
Angesichts des späten Treffers sicherlich eine bittere Niederlage in einem Derby, dass der TV Mörsch insgesamt aber verdient für sich entscheiden konnte und sich so die ersten drei Zähler aufs Punktekonto schreiben darf.

Am kommenden Sonntag empfängt man um 13:00 Uhr im Dammfeld die zweite Mannschaft des VSV Büchig.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.