von A. Jantovsky

SG Herrenalb/Neusatz/Rotensol - FT Forchheim

Nach der starken 2.Halbzeit gegen SSV Ettlingen II war man gewillt, dies in Herrenalb so fortzuführen. Verzichten musste man hierbei allerdings auf Kevin Hamann, der sich zum bereits großzügigen Lazarett hinzugesellte.

Doch anders als geplant erzielte Herrenalb mit seinen ersten beiden Torschüssen in der Anfangsviertelstunde direkt 2 Tore. Nun fing ein erneutes Anrennen an, wobei Herrenalb durch ihre weiten Bälle immer wieder gefährlich blieb. Nach einer halben Stunde dann ein klarer Kopfstoß des gegnerischen Torwarts, aber der emotionslose Schiedsrichter zeigte hier nur Gelb, wo sogar die eigenen Spieler hier meinten, dass es jetzt Rot geben wird.
Man wird also doch „bestraft“, wenn man es nicht wie andere macht und sich schreiend auf dem Boden wälzt. (Grüße an Söllingen)

Erst nach der Halbzeit dann der Anschlusstreffer durch Andreas Schäffer nach klarem Foul an Michael Welz. Auch in der Folgezeit ein Anrennen auf ein Tor. Bei einer Flanke von Thomas Helfrich rutscht der Gegenspieler auf dem Boden entlang, vergrößert mit dem Arm ca. 1m über seinen Kopf die Körperfläche und blockt so die Flanke. Ein klares Handspiel. Nicht für unseren Herren in Gelb. Weiter geht’s.
In den Schlussminuten machte die Mannschaft weiter auf, sodass man das vorentscheidende 3:1 einstecken musste. Dass das Spiel nun verloren war, war wohl jedem klar, allerdings muss man das Spielen anschließend nicht fast komplett einstellen und sich so verhalten und noch 2 weitere Tore bekommen… Mal zusammen reißen!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.