von A. Jantovsky

FT Forchheim - SG Stupferich II

FT Forchheim – SG Stupferich II 3:1 (1:0)

Nach der deftigen Niederlage in Busenbach, empfing man die 2.Mannschaft der SG Stupferich am heimischem Dammfeld. Nicht nur von den letzten Begegnungen hatte die Mannschaft was gut zu machen, sondern ebenso vom Hinspiel das man mit 2:3 verlor.

Mit wiederum derselben Anfangself ging es in die Partie. Der Gastgeber war spielangebend ohne sonderlich gefährlich vor das gegnerische Gehäuse zu kommen. Die Gäste waren bei Standards immer wieder gefährlich. Zusätzlich hatten die Freien Turner bei einem Konter von Stupferich Glück, dass der Abschluss am Querbalken landete. Eine hundertprozentige Chance hatte kurz darauf Eduard Tetzlaff, der nach einem Schuss-/Passversuch von Andreas Schäffer, den Ball im leeren Tor nicht unterbringen konnte. Der Ball war wohl durch die gegnerischen Spieler zu spät zu sehen, um noch rechtzeitig zu reagieren.

Doch die Mannschaft ließ sich nicht verunsichern und kam, wie fast immer, durch Mike Haß mit 1:0 in Führung. Einen wunderbaren Pass in den Lauf von Eduard Tetzlaff verwandelte er gekonnt im 1 gegen 1 zur 1:0-Halbzeitstand.
Die Spiele in Halbzeit 2 gegen Palmbach und Busenbach haben wohl ihre Spuren hinterlassen. Stupferich kam zu Beginn der 2.Hälfte besser ins Spiel und bestimmte bis zum Ausgleichstreffer das Geschehen. Dieser wurde vom gegnerischen Kapitän Süzer erzielt, der nach einem Freistoß aus dem Halbfeld komplett frei am 2.Pfosten einnicken konnte…

Wohl durch den Treffer wieder aufgeweckt, wurde der Gastgeber wieder stärker und kam fortan wieder besser in die Partie. Einen schnell ausgeführten Freistoß von Andreas Schäffer nickte Frank Bausch per Kopf zur erneuten Führung ein. Als Doppeltorschütze trug er sich eine Viertelstunde später ein, als nach einem Eckball der Ball über Mike Haß zu ihm kam und er den Ball im Netz unterbrachte.

So waren die 3 Punkte gesichert. Durch die Ergebnisse auf den anderen Schauplätzen steht der 5.Rang nun 2 Spieltage vor Rundenende fest, da man nicht mehr von der 2.Mannschaft aus Söllingen überholt werden kann, die Gastgeber am kommenden Feiertag sein werden, wenn die Freien Turner zum Auswärtsspiel reisen.

FT Forchheim II – Viktoria Jöhlingen II: 1:2 (0:0)

Mit erneut stark veränderter Formation war man, wieder einmal mehr, auf Wiedergutmachung für die Vorwochen aus – nach dem Aufeinandertreffen mit Tabellenführer Auerbach II wurde nun der Tabellenzweite aus Jöhlingen als Gast begrüßt. Mit der Maßgabe vor allem defensiv zunächst sicher zu stehen und dann die bekannten schnellen Nadelstiche zu setzen, begann das Spiel bei schönstem Fußballwetter.
Die Maßgabe defensiv gut zu stehen wurde in der ersten Hälfte bravourös umgesetzt – die Offensive der Gäste hatte keinerlei Zugriff aufs Spiel und der Gegner nähert sich maximal durch Schüsse aus über 20 Metern an unser Tor an. Speziell vom „Toptorjäger“ Müller war nichts zu sehen. Diese Tatsache merkte man dem Gegner auch frühzeitig an, der hier schon begann ein höchst unfaires Spiel aufzuziehen, so dass Schiedsrichter Schneider sicherlich öfter gefordert war, als allen Beteiligten lieb war. Durch diese Spielweise und mangelnde Konzentration begründet gelang es allerdings auch uns nicht, aus unserer deutlichen Überlegenheit Kapital zu schlagen, so dass es torlos in die Halbzeit ging.
Motiviert von der mehr als guten Ausgangslage starteten wir klasse in die zweite Halbzeit – nach Pass von Blaschka ließ Helfrich 3 Gegenspieler im Strafraum stehen, übersah dabei aber leider den deutlich besser postierten Kungl und scheiterte am Gästekeeper. Nur wenige Minuten danach landete ein Ball aus unserer Hälfte eigentlich beim Gegner – Helfrich konnte seinem Gegenspieler den Ball allerdings noch ablaufen, umspielte den Torhüter und traf aus spitzem Winkel zur verdienten Führung. Danach schien sich leider eine gewisse Selbstsicherheit einzuschleichen, die den Gegner ins Spiel kommen ließ – nach einem Pass in die Schnittstelle sprang der Ball noch unglücklich über unseren Verteidiger und sorgte für einfaches Spiel zum 1:1. In der 65. Minute hatten wir nochmals die große Chance zur Führung – Blaschka setzte sich auf der Außenbahn durch und spielte Helfrich an – dieser ließ noch den Torhüter aussteigen, scheiterte dann aber mit seinem Abschluss an der vielbeinig positionierten Abwehr. Kurz darauf konnten die Gäste nach einem Sololauf von Sariisik und anschließendem Querpass auf 2:1 erhöhen. Unsere Schlussoffensive brachte leider keinen Erfolg mehr, so dass man sich erneut unglücklich geschlagen geben musste.
Noch stehen 2 Möglichkeiten zum erlösenden und überfälligen „3er“ aus – der erste Anlauf wird am kommenden Donnerstag in Oberweier gestartet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.