von A. Jantovsky

FT Forchheim - SG Herrenalb/Neusatz/Rotensol

FT Forchheim – SG Herrenalb/Neusatz/Rotensol  1:0 (0:0)

Nach der Auswärtsniederlage beim Vorletzten in Ettlingen empfing man die SG aus Herrenalb. Hier hatte man vom Hinrundenspiel noch einiges gut zu machen, welches man in den Schlussminuten mit 1:5 hoch verlor!

Da die Verletzungsmisere nicht abreißt, musste wieder eine veränderte Startelf auf die rote Erde. Es ergab sich eine ausgeglichene Anfangsphase. Jedoch hatte man wohl Glück, dass ein Elfmeterpfiff ausblieb als in einer unübersichtlichen Situation ein Gastspieler zu Fall kam.
Mitte der 1.Halbzeit erhielt Herrenalb die Rote Karte für ein unnötiges Nachtreten in einem Zweikampf.
Kurz darauf ein weiterer Schockmoment. Torwarturgestein Tom Pötzsch, der für die verletzten Torhüter 1 und 2 seit dem neuen Jahr der Mannschaft aushilft, brach sich bei einem Zusammenprall den Unterarm. So musste Teilzeitkeeper Sven Zinkgraff ab diesem Zeitpunkt zwischen die Pfosten.
Per Freistoß durch Mumme hatte man die beste Chance zu verzeichnen. Der Gästetorhüter holte den Ball allerdings aus dem Winkel.

Nach dem Seitenwechsel brachte sich die Mannschaft immer wieder durch individuelle Fehler in Bedrängnis. Herrenalb konnte allerdings darauf kein Kapital schlagen. Auf der Gegenseite fehlte die letzte notwendige Konsequenz beim Abschluss oder man nahm sich aussichtsreich gegenseitig die Chancen vom Fuß. So dauerte es bis in die Nachspielzeit hinein, bis sich Antonio Zaffino den Ball schnappte und per Schnittstellenpass Nicolai Mumme in Szene setze, der beim 1zu1 eiskalt blieb und zur Führung einschob. Kurz darauf war auch schon Schluss und der erste 3er im neuen Jahr war verbucht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.