von A. Jantovsky

FT Forchheim - SG Herrenalb/Neusatz/Rotensol

FT Forchheim – SG Bad Herrenalb/Neusatz/Rotensol 5:3 (2:3)

Am Sonntag kam die SG aus Bad Herrenalb den weiten Weg an das Dammfeld gefahren. Coach Heinrich/Hertel mussten wieder kräftig rotieren, da es urlaubs- und verletzungsbedingt wieder Ausfälle zu verzeichnen gab. Nichtsdestotrotz konnte man wieder eine schlagkräftige Elf auf das Feld schicken.

Zu Beginn jedoch klappte nicht viel und man kassierte mit den ersten Angriffen gleich ein Gegentor. Andrei Lungu allerdings erzielte kurz darauf per Lupfer den Ausgleichstreffer. Der Gast blieb aber gefährlicher über die schnelle Offensive und kam so nach zu vielen individuellen Fehler zu den Toren 2 und 3. Zum Glück konnte wiederum Andrei Lungu nach einem Abwehrfehler mit dem Pausenpfiff zum 2:3 einschieben.

Nach der Pause aber zeigte man sowohl kämpferisch als auch spielerisch was man kann und konnte das Spiel noch drehen. Andrei Lungu fungierte hierbei als Vollstrecker und erzielte damit die 4:3-Führung.
Johannes Eberhard blieb es kurz vor Schluss vorbehalten den Endstand beizusteuern.

So kommt es am nächsten Sonntag zum Spitzelspiel gegen Grünwinkel am Dammfeld.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.