von A. Jantovsky

FT Forchheim - SC Bulach

FT Forchheim – Bulacher SC  3:1 (0:1)

Nach der unnötigen aber verdienten Niederlage letzte Woche in Langensteinbach empfing man zuhause die aufstrebenden Aufsteiger aus Bulach. Im Stadion „rote Erde“ war man gewillt durch Kampf, Wille und Zielstrebigkeit alle Punkte in Forchheim zu behalten.
Wie in Langensteinbach startete die Mannschaft gut herein. Mehr Spielanteile führten allerdings nicht zwangsläufig zu Chancen, da man sich immer wieder festlief. Bulach agierte meist über weite Bälle, die man allerdings abfangen konnte. Doch einer dieser langen Bälle rutschte durch und über eine kuriose Ballstafette konnte Bulach letztendlich einköpfen.

Die Mannschaft drückte zwar weiter, konnte sich erste kleine Chancen erarbeiten. Tallah’s Kopfball ging knapp neben das Tor.
Nach der Halbzeitpause lief das Spiel so weiter, jedoch erhöhte sich die Bereitschaft nun spürbar. In dieser Drangphase rettete uns Keeper Driedger allerdings den möglichen Knockout, als er einen satten Distanzschuss klasse parierte.

So konnte Julian Enke nach einer Tallah-Flanke per Volley zum Ausgleich einnetzen. Das Spiel schien zu kippen und man drückte nun weiter, um die 3 Punkte zu holen.
Nach einem Blaschka-Freistoß auf den kurzen Pfosten, konnte Tallah zur Führung einnetzen.

Hinten ließ man größtenteils nichts mehr anbrennen und man kam sogar durch einen beherzten Einsatz vom eingewechselten Helfrich zu einem Foulelfmeter, den Mike Haß sicher verwandelte.

Gute Besserung an dieser Stelle an Thomas Helfrich, der am Kopf genäht werden musste! 

Auch wenn man sich oft die Eier hinten selbst einschenkt, so passt die Moral in der Mannschaft und man kommt immer wieder trotz Rückstand zurück ins Spiel und holt die Punkte nach Hause!

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.