von T. Helfrich

FT Forchheim II - TSV Palmbach II

FT Forchheim II - TSV Palmbach II 2:0 (1:0)

Nach dem Derbysieg letzter Woche musste das Trainergespann Enke / Nold das Team gleich auf mehreren Positionen umbauen. So kamen Enke, Bakayoko, Deck, Vogel und Herold gleich von Anfang zu ihrem Saisondebüt, bei dem wir den Absteiger aus Palmbach begrüßen durften.


Bei hochsommerlichen Temperaturen und dem Fehlen jeglicher Anzeichen von Schatten begann das Spiel auf beiden Seiten entsprechend träge. Nach kurzer Einspielphase entwickelte die Zweite allerdings frühzeitig ein deutliches Übergewicht – defensiv stand man jederzeit konzentriert und sicher und versuchte stets schnell umzuschalten und die Offensivspieler einzubinden. Diese Versuche wurden mit zunehmender Spieldauer immer präziser und erfolgversprechender, so dass wir uns auch erste Chancen erspielen konnten. Gleichermaßen profitierten wir auch immer wieder von fehlender Konzentration und technischen Schwächen unseres Gegners. So entstand auch schließlich der verdiente Führungstreffer direkt vor der Halbzeitpause – einen zu kurzen Rückpass den Außenverteidigers zum Torhüter erlief Sabureh gedankenschnell, umspielte den Torhüter und versenkte souverän zur Führung.

In der zweiten Halbzeit war die zweite Mannschaft vor allem darauf bedacht, das Spiel zu kontrollieren und bei sich bietenden Möglichkeiten noch den entscheidenden Nadelstich zu setzen – was in Anbetracht der hohen Temperaturen und zahlreicher Wechsel bravourös gelang. Die wenigen Gelegenheiten des Gegners vereitelte Leonhardt sicher und gekonnt. Kurz vor Abpfiff profitierten wir erneut von einem Fehler der gegnerischen Mannschaft. Im Spielaufbau legte sich der Verteidiger den Ball zu weit vor. Kungl grätschte gedankenschnell dazwischen und schickte damit erneut Sabureh alleine auf die Reise Richtung Tor. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte erneut souverän zum 2:0 Endstand.

 

Fazit: Eine super Mannschaftsleistung, zu Null gespielt und damit einhergehend grüßen wir erstmals nach langer, langer Zeit wieder von der Tabellenspitze.
Man bemerkt, wieviel Potential in dieser Mannschaft steckt – den nächsten Beweis kann man schon am Sonntag im Derby gegen den TV Mörsch antreten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.