von P. Enke

FT Forchheim II - SC Neuburgweier II

FT Forchheim II - SC Neuburgweier II 1:0 (1:0)

Die Freien (13.) empfingen auf der "roten Erde" die in der Tabelle auf Platz 7 stehenden Neuburgweirer. Etwas nervös begannen die Freien das Spiel, welches die Gäste in der Anfangsphase beherrschten. So konnte sich der Gegner zwei gute Möglichkeiten herausarbeiten, welche zum Glück für uns, nicht von Erfolg gekrönt waren. 

Die Partie war über die gesamte Spielzeit von vielen Zweikämpfen geprägt. Nach einem „normalen“ Zweikampf sah unser Spieler mit der Nummer 10 Felix Ruchser in der 20 Spielminute seine erste gelbe Karte. Leider hatte der Schiedsrichter nicht seinen besten Tag und bewies wenig Fingerspitzengefühl als er den bereits gelbverwarnten Felix Ruchser mit der Ampelkarte bereits in der 37 Minute zum Duschen schickte.

Aber auch fußballerisch ging etwas. Aufgrund einer guten geschossenen Mannschaftsleistung konnte man kämpferisch dagegen halten und bekam so in der 30 Minute einen vollkommen berechtigten Elfmeter zugesprochen. So lies sich unser neuer Goalgetter Sascha Kreis die Chance nicht nehmen und markierte die viel umjubelte 1:0 Führung. Dem hatten Weirer bis zu Halbzeit nichts mehr entgegen zusetzen und so ging es mit der knappen Führung im Rücken, in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Neuburgweier kam besser raus, ohne jedoch gefährlich zu werden. Um die 75 Minute rum dann die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. Emanuel Nold mit einem Sonntagsschuss welchen der Torhüter nur abklatschten konnte. Unser Stürmer konnte denn Ball aber leider nicht im Tor unterbringen. In der 80. Spielminute die nächste riesen Chance: Markus Lautenschläger mit einem Heber über den Tormann und leider auch das Tor. Das wäre es gewesen... so mussten die Mannen unserer Zweiten fast noch den Ausgleich hinnehmen, als die Gäste einen Eckball in der dritten Minute der Nachspielzeit auf Latte setzten. Danach war direkt Schluss. Insgesamt war es ein verdienter Dreier für uns, wenn man bedenkt, das wir über 60 Minuten in Unterzahl spielen mussten!

Zusammenfassend lässt sich aber nur eines sagen: DERBYSIEGER!!!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.