von D. Zamant

FT Forchheim II - FVA Bruchhausen II

FT Forchheim II - FV Alem. Bruchhausen II  2:1 (1:0)

An diesem sonnigen Ostermontag erwartete die Zweite der FT den Tabellenführer aus Bruchhausen am Dammfeld.
Mit der Marschroute, kompakt zu stehen und den Spitzenreiter positiv-aggressiv und konsequent zu bearbeiten ging die Nold-Elf ins Spiel. Der Gegner aus Bruchhausen schien von diesem Auftreten in den Anfangsminuten leicht überrumpelt gewesen zu sein. So konnte A. Jammeh bereits nach 6 Minuten nach einer gefälligen Kombination trocken ins untere Toreck vollenden.
In den folgenden Minuten erarbeitete sich die Zweite einige weitere hochkarätige Torchancen (F. Ruchser, T. Helfrich). Leider sollte dieses hohe Engagement zu diesem Zeitpunkt noch nicht von einem 2:0, oder gar 3:0 gekrönt werden. Der Gast aus Bruchhausen versuchte in dieser Phase vorrangig mit langen Bällen hinter die Abwehrkette unserer Zweiten zu gelangen, kam jedoch zu wenigen klaren Torchancen und Zählbarem.
Zur Halbzeit verabschiedeten sich beide Teams so mit einem 1:0.
In der zweiten Halbzeit erhöhte Bruchhausen, wie zu erwarten, den Druck. So gewann das Spiel merklich an Intensität. Den Versuch, ihren großgewachsenen Stürmer in Szene zu setzen, unterband die Abwehrreihe der Freien jedoch ein ums andere mal erfolgreich. Im Spiel nach vorne konnten die Freien sich auch in Halbzeit zwei noch einige gute Torchancen erarbeiten (K. Jammeh, C. Deck), es fehlte jedoch der entscheidende Abschluss.
Dieser gelang dem Gast aus Bruchhausen dann in der 74. Minuten. Nach einer leichten Verunsicherung in der Abwehrreihe vollendete der Gast mit einem flachen Schuss im Sechzehner zum 1:1.
Doch die Zweite der Freien ließ den Kopf nicht hängen. Konzentriert, aggressiv und konsequent spielte sie auch nach dem Ausgleich weiter. Diese Ruhe wurde schließlich belohnt: In der 85. Minute war es erneut A. Jammeh, der der Abwehrreihe der Gäste mit einem Dribbling das Nachsehen gab und platziert zum 2:1 Siegtreffer einschob.
In den Schlussminuten verteidigte die Zweite den Vorsprung und ging, dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und hohem Einsatz, als verdienter Sieger vom Platz.

Am kommenden Sonntag geht es für die Zweite ebenfalls nach Palmbach. Dort gilt es nun, den gestarteten, positiven Trend der Rückrunde fortzusetzen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.