von A. Jantovsky

FT Forchheim II - ATSV Kleinsteinbach II

FT Forchheim II - ATSV Kleinsteinbach II  2:0 (1:0)

Nach einer bitteren Niederlage im Derby gegen den TV Mörsch II am letzten Wochenende erwartete die Reserve der FT Forchheim diesen Sonntag bei bestem Fußballwetter die Reserve aus Kleinsteinbach zur Wiedergutmachung. Dem Verlierer drohte der Keller; der Sieger durfte sich berechtigt Hoffnung auf einen Platz im oberen Drittel machen.
In der Anfangsphase tasteten sich beide Teams zunächst ab. Durch die Rückkehr einiger Leistungsträger präsentierten sich die Forchheimer ballsicherer und organisierter als im letzten Spiel. Mit zunehmender Spieldauer verzeichneten die Hausherren so auch ein leichtes Chancenplus und gingen nach einer butterweichen Freistoßflanke von Heiko Zinkgraff durch einen platzierten Kopfball von Tobias Kungl verdient in Führung. Anschließend verzeichnete auch der Gast aus Kleinsteinbach einige hochkarätige Chancen, ehe der Schiedsrichter zum Pausentee bat.
Nach der Pause forcierten die Kleinsteinbacher in Anbetracht des Rückstandes ihre Offensivbemühungen. So konnten die Forchheimer nach einem Lattenschuss gerade noch rechtzeitig klären. Auch war nach einem Pfostenschuss das Glück auf ihrer Seite. In diese Drangphase fiel dann, wie so oft im Fußball, das 2:0 durch Heiko Zinkgraff, der sich im Strafraum stark durchsetzte und den Ball am Schlussmann vorbeispitzeln konnte. In der Folge erhöhte der ATSV Kleinsteinbach nochmals die Schlagzahl und versuchte durch ein Übergewicht im Mittelfeld zum Torerfolg zu kommen. Die Abwehrreihe um die beiden Innenverteidiger Leßmann und Leonhardt fand jedoch auf alle Bemühungen eine Antwort. Forchheim fokussierte sich auf vereinzelte Entlastungsangriffe. Nachdem der ATSV Kleinsteinbach sich durch eine rote Karte wegen einer Tätlichkeit selbst schwächte, spielte die Zeit den Gastgebern in die Karten und der erste Heimsieg der Saison konnte eingefahren werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.